Volleyball

Die Volleyballer

Nachdem sich die Handballsparte aufgelöst hat, wurde eine Hallenzeit frei. Unter der Regie von unserer damaligen Grundschullehrerin Hella Kohlmeyer wurde ab 2008 Damenvolleyball als neue Sparte beim TuS eingeführt.

Von einigen auch liebevoll und ganz und gar nicht abwertend als Spaßvolleyball bezeichnet. Denn das ist es, was unsere montäglichen Treffen ausmachen: Spaß am Volleyball, keine Liga, kein Druck, einfach mal`ne Stunde abschalten, sich bewegen und trotzdem auch mit ein wenig Ehrgeiz dabei sein. Sich bewegen, sich verbessern, sich über gelungene Spielzüge freuen.

Wer ist dabei? Eine Mitspielerin beschrieb es folgendermaßen:
Da kam die Frage aus der Nachbarschaft gerade recht, ob Volleyball nicht was für mich wäre: und da bin ich nun, (fast) jeden Montagabend in der Sporthalle. Anfangs hatte ich etwas Angst, denn ich hatte zuletzt vor mindestens 15 Jahren in der Schule Volleyball gespielt und war auch damals schon nicht gerade eine Leuchte. Aber schon vor meinem ersten Trainingstag wurde mir versichert, dass es den meisten Frauen auch nicht anders ging und es hier in erster Linie auf den Spaß ankommt. Und so war es dann auch, zugunsten des Spaßes am Spiel wird dann auch ab und zu mal nicht so genau ins Reglement geguckt und ich durfte meist meine verkorksten Angaben wiederholen.

Unsere Gruppe besteht weiterhin aus ehemaligen Handballern oder Frauen die sich einfach sportlich betätigen wollen, die eine Abwechslung zur „Muckibude“ oder den einsamen Joggingrunden haben wollen. Allen gemeinsam ist aber auf jeden Fall der Spaß an der Gemeinschaft und dem Teamspiel. Obwohl wir keine wirkliche Trainerin oder Spielleiterin haben, hält die Truppe gut zusammen und meist trifft sich ein harter Kern von ca. 10 – 12 Frauen. Wer die Regeln kennt, weiß dass zu einer Volleyballmannschaft auf dem Feld 6 Spielerinnen gehören. Wir sind also öfters unterbesetzt. Grundsätzlich stört das natürlich nicht, dann wird eben etwas mehr gelaufen. Aber am meisten Spaß macht es eben doch, wenn man zwei volle Mannschaften füllen kann und somit dann ein flüssiges Spielen möglich ist. Wer also auch schon längst mal wieder den inneren Schweinehund überwinden und etwas Ballsport betreiben möchte, aber nicht gleich jedes Wochenende an Punktspielen binden kann, kommt einfach mal vorbei.

Wir treffen uns immer montags von 19:15 – 20:30 Uhr in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule Nortorf.

Ansprechpartnerin


Oben v.l.: Laura, Lena, Frauke, Tanja und Nadine
unten v.l.: Meike, Anja, Astrid, Nina und Saifon – es fehlt Geisa

©2020 - T.u.S. Bargstedt

Design und Anpassung: Alexander Thomsen